Nachhaltige Altersvorsorge – Dein Weg zur sicheren und ökologischen Rente 

 November 21, 2020

By  H.Weindorf

Dein Weg zur sicheren und ökologischen Rente

Hast du das Gefühl, dass du in ein paar Jahrzehnten noch gesetzliche Rente beanspruchen kannst? Was vor einigen Jahren noch selbstverständlich war, ist aufgrund des demografischen Wandels so unklar wie nie zuvor ist. Private Konzepte zum Sparen für das Alter sind daher entscheidend, um die eigene Rente auch in finanziell schwierigen Zeiten abzusichern und für viele Jahre harter Arbeit belohnt zu werden. In diesem Beitrag zeigen wir dir aus diesem Grund, welche Optionen du für eine nachhaltige Altersvorsorge hast und worauf dieses Konzept basiert.

Zum einen bedeutet es, Verantwortung für die eigene Umwelt und die finanzierten Investments zu übernehmen.

Zum anderen müssen bei der Kapitalanlage strenge Kriterien erfüllt sein. So stehen nicht nur Sicherheit, Rentabilität und Liquidität im Vordergrund – sondern darüber hinaus müssen ökologische, soziale und ethische Belange berücksichtigt werden. 

Wie wird eine Altersvorsorge nachhaltig?

Daran wird deutlich, dass die gesetzliche Altersvorsorge für die Rente in den wenigsten Fällen für ein angenehmes und auskömmliches Leben ausreicht.

Durch Investments in den Bereichen, deren Wert parallel zur Inflation steigt, lässt sich ohne aktives Einwirken aus kleinen Summen ein großes Vermögen aufbauen. Doch auch die Nachhaltigkeit sollte dabei nicht zu kurz kommen.

Immer mehr Hilfsprojekte in Entwicklungsstaaten profitieren vom wirtschaftlichen Wandel und stellen eine ethische Anlage dar. Gleiches gilt für faire Produkte und Produktionen in anderen Ländern, bei denen die dortigen Mitarbeiter fair bezahlt werden. Fairness und Gerechtigkeit entwickeln sich auch in Deutschland zu einem zunehmenden Trend und daher zu einer guten Anlage. So kannst du zur Aufbesserung deiner Rente schon heute in die Branchen von morgen investieren.

Zudem wird es immer wichtiger, Verantwortung für die gewählten Investments zu übernehmen. Dabei ist es wichtig, wie die Rendite erwirtschaftet wird und ob dies sozial sowie ethisch vertretbar ist.

Fonds und nachhaltige Investments für mehr Kapital

Als wirksames Mittel haben sich hierzu Fonds bewährt. In diese investieren auch viele private Versicherer, die ihren Kunden dadurch hohe Renditen gewährleisten können. Durch die Gewinne aus Fonds und Aktien sind die privaten Rentenversicherungen in der Lage, die Gewinne der Investitionen als Zinsen auf die Einzahlungen draufzulegen und ein Wachstum des angesparten Betrags zu ermöglichen. Dies macht es für die Anleger deutlich attraktiver, die Rente privat aufzubessern.

Solltest du dich selbst mit Fonds und Aktien befassen, kannst du die Anlagen natürlich eigenständig durchführen. Beachte hierbei jedoch, dass nicht jede Aktie einen garantierten Gewinn bietet, sondern bei Finanztransaktionen stets ein Risiko vorhanden ist. Durch das Investieren in Fonds, also sogenannte Aktienpakete, lässt sich das Risiko jedoch streuen. Besonders nachhaltige und moralische Branchen tragen viel zur ökologischen Rente bei und bieten schon heute gute Zinsen. Besser kann es daher sein, auf spezielle Nachhaltigkeitsfonds zu greifen. Ebenso ist es möglich, diese mit einer Rentenversicherung zu kombinieren. Dabei kannst du von zusätzlichen Garantien und Expertisen profitieren.

Nachhaltigkeit und Rendite? Für uns kein Widerspruch!

Wenn du dich für einen Anbieter entscheidest, der in Aktien und Fonds investiert, solltest du die Art des Investments nie außer Acht lassen. Eine nachhaltige Altersvorsorge lässt sich nur dann gewährleisten, wenn auch anderen Menschen nicht die Chancen auf eine positive Entwicklung genommen werden. Dennoch setzen viele Versicherer auf Aktienpakete von Waffenherstellern und ähnlichen ethisch zweifelhaften Branchen, was dem guten Gewissen nur selten zuträglich ist.

Dennoch ist nicht das gesamte Wirtschaftswachstum von derartigen Branchen und Bereichen abhängig. Viele Großkonzerne und Organisationen bieten positive sowie ökologische Fonds und Aktien an, auf die viele private Rentenversicherungen zurückgreifen können. Eine positive Rendite steht daher nicht zwangsläufig im Widerspruch zur Nachhaltigkeit, sondern lässt sich durchaus gewährleisten. So fällt es deutlich leichter, die finanzielle Sicherheit im Alter abzusichern und sich optimal zu schützen. Dabei erwirtschaftet ein Teil der ökologischen und ethischen Fonds, Netto-Renditen über 5% und zeigen sich gerade in den unsicheren wirtschaftlichen Zeiten, als gute beständige Anlagemöglichkeit. Somit kann ein rentabler Vermögensaufbau, auch sozial ethisch und ökologisch sein.

Mit unabhängigen Beratungen zu neuen Erkenntnissen

Bevor du dich selbst für ein Investment entscheidest und vielleicht Teile deines Einkommens verlierst, solltest du dich unabhängig beraten lassen. Neben Aktien und Fonds sind auch Immobilien sowie andere Sachwerte in letzter Zeit zu einer überzeugenden Wertanlage geworden, die Sicherheit für das Alter mit einem finanziellen Wert verbindet. Auch hierzu wird dich ein professioneller Berater kompetent über Risiken und Chancen aufklären. Wichtig ist hierbei immer, dass du dich rechtzeitig vor den Folgen der wachsenden Altersarmut schützt und gleichzeitig faire Projekte förderst. Du hast es selbst in der Hand, deine ökologische Rente und die Zukunft nachhaltig und sicher zu gestalten. Übernimm daher Verantwortung für dich, deine Zukunft und die Umwelt.

Rente richtig einschätzen

Die gesetzliche Rente dient zur Grundabsicherung und sollte realistisch eingeschätzt werden. Dabei sollte auch die Inflation beachtet werden!

Eigener Bedarf & Rentenlücke ermitteln

Um überhaupt zu wissen, wie hoch später die private Rente sein soll, muss der benötigte oder gewünschte Vorsorgebetrag ermittelt werden. Dieser abzuglich der gesetzlichen Rente, ergibt die zu schließende Rentenlücke.

Altersvorsorgeprodukt ermitteln

Nach oben genannten Kriterien kann das nachhaltige Altersvorsorgeprodukt ermittelt werden. Darüber hinaus können unter umständen Förderungen und Zuschüsse beantragt und genutzt werden. Somit verringert sich der finanzielle Eigenaufwand.

Seit 2004 berate ich Menschen zu den Themen Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Arbeitskraftabsicherung. Als Fachwirt für Finanzberatung (IHK) bin ich frei als Finanz- und Versicherungsmakler tätig. So habe ich einen breiten Marktüberblick und Zugriff auf eine Vielzahl von Produktanbietern.

Hannes Weindorf

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Keine wichtigen Informationen mehr verpassen? Dann trage dich hier kostenlos ein!

>